Sonne satt mit Meerblick

Mit dem Wohnmobil die Algarve entdecken

Im sonnigen Süden Portugals lockt die Algarve mit traumhaften Sandstränden im Osten und bizarren Felsküsten im Westen. Mit dem Wohnmobil lassen sich einsame Felsbuchten, quirlige Hafenstädte und das ruhige Hinterland entdecken.

An der Algarve ist das ganze Jahr über Camping-Saison. Im Winterhalbjahr geht es auf den Campingplätzen angenehm ruhig zu.

Text/Bilder: Michael Hennemann

Als die Mauren im 8. Jahrhundert die Iberische Halbinsel eroberten, nannten sie den sonnenverwöhnten Küstenstrich ihres neuen Reiches »al garb«. Das bedeutet »der Westen« und bezog sich auf die Lage der Halbinsel von Córdoba aus gesehen, wo das Kalifat seinen Sitz hatte.

Die heutige Algarve ist die südlichste Provinz des portugiesischen Festlands. Bunte Fischerboote, die unter einem azurblauen Himmel dümpeln und eine spektakuläre Küste – diese Postkartenidylle, nur etwa drei Flugstunden von Deutschland entfernt, lockt seit Jahrzehnten die Urlauber in Scharen an. Längst aber hat es sich herumgesprochen, dass die Algarve viel mehr als Traumstrand und Party zu bieten hat und so wird die Region auch bei Campingfreunden immer beliebter.

Kein Wunder, denn selbst im Januar, dem laut Klimatabelle kühlsten Monat des Jahres, sind Tagestemperaturen um die 15° Celsius keine Seltenheit. Sicher, von Oktober bis Februar kann es durchaus mal kräftig regnen, aber in der Regel dauert es nicht lange, bis die Sonne die dunklen Wolken wieder vom Himmel vertrieben hat. Kein Vergleich zum deutschen Schmuddelwinter und wenn es hierzulande noch nass und kalt ist, erwacht an der Algarve der Frühling mit aller Macht und die Mandelblüte hüllt die Landschaft in Weiß und Rosa. So bleiben nicht wenige von denjenigen mit ausreichendem Zeitpolster im Gepäck, sei es in Form von Elternzeit oder Rente, gleich den ganzen Winter über da.

Tipp: Die Algarve ist eine ideale Region für Wanderer. Es gibt etliche zertifizierte und markierte Wegstrecken, darunter die Via Algarviana, die die Algarve von Ost nach West durchquert und die Rota Vicentina an der Alentejo-Küste.


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Heft 03/2019.
Jetzt im Online-Shop bestellen