Camping in Dänemark

Wind, Wasser, Strand und Wellen

Dänemark ist ein Paradies für Camper, denn das Wasser ist hier immer gleich um die Ecke. Direkt hinter der deutschen Grenze erstreckt sich die dänische Nordseeküste mit ihren breiten Sandstränden über 500 Kilometer bis zum nördlichsten Punkt Dänemarks, »Grenen«. An der Spitze der Halbinsel Jütland treffen die imposanten Wellen der Meere Skagerrak und Kattegat tosend aufeinander – ein einzigartiges Naturerlebnis. An der dänischen Ostseeküste hingegen sind die Wellen meist sanfter. Die Strände zeichnen sich vor allem durch ihre große Vielfalt aus – glatte Kieselsteine, meterhohe Kreidefelsen und feinster, weißer Sand. Mit ihren mehr als 400 Inseln kommt die dänische Ostsee auf insgesamt etwa 6.600 km Meeresküste.

Abb. Destination Sønderjylland

Und auch wer auf einem der naturschönen Plätze im Landesinneren von Dänemark campiert, ist dem Wasser immer nah. Hier finden sich Flüsse, Seenplatten, Auengebiete und tiefblaue Fjorde. Zudem sind Nord- und Ostsee nie mehr als 50 Kilometer entfernt.

Dänemark zählt insgesamt rund 500 Campingplätze. An den Küsten an Nord- und Ostsee findet jeder den passenden Platz, viele liegen direkt am Wasser und bieten fantastische Aussichten. Aber auch im Landesinnern ist kein Platz mehr als 50 km vom Wasser entfernt. Weit fahren muss man nie – ob mit Wohnwagen, Reisemobil oder Zelt. Hütten, auch der luxuriöseren Art, stehen ebenfalls für die schönste Zeit des Jahres bereit.

Dänemark im eigenen Tempo

Dänemark ist ein perfektes Ziel für einen Urlaub mit dem eigenen Wohn- oder Reisemobil. Übernachten darf man auf den Campingplätzen und offiziellen Stellplätzen, die es mittlerweile überall im Land gibt. Ihre Zahl steigt stetig und kommt so dem wachsenden Bedarf der Urlauber nach. Der nächste Platz ist selten mehr als 20 km entfernt. So kann man in aller Ruhe die vielen Regionen Dänemark kennenlernen. Von der rauen Nordsee über das wilde Djursland bis hin zu den dänischen Ostseeinseln wie Møn. Jede Region hat ihre eigene Eigenarten und Schönheiten zu bieten.

Abb. Destination Sønderjylland

Aktiv auf Themenrouten unterwegs

VisitDenmark hat 19 interaktive Camping-Themenrouten entwickelt, um jedem Urlaubstyp die Planung zu erleichtern und Dänemarks Vielfalt zu entdecken. Die Palette reicht dabei von »Insel-Camping« über »Schlösser & Herrenhöfe«, »Wikinger« und »Naturgebiete« bis hin zu »Kinderattraktionen«, »Gärten & Parks« und Routen, die sich auf bestimmte Regionen und Städte konzentrieren. Übrigens: Diese Routen eigenen sich oft um sie zum Beispiel mit dem Fahrrad zu «erfahren«. Auch so lernt man die dänischen Regionen bestens kennen.

Abb. Destination Sønderjylland

Abb. Destination Sønderjylland


Informationen zum Camping in Dänemark:

Alles Wissenswerte sowie viel Inspiration rund um die einzelnen Regionen Dänemarks und die Camping-Themenrouten online auf
www.visitdenmark.de/campingurlaub